Schlagwortarchiv für: Qualitätsmanagement

VDA Reifegradabsicherung für Neuteile (Juni 2022) – überarbeitete Auflage

Die VDA Reifegradabsicherung für Neuteile ist ein Werkzeug zur durchgängigen Darstellung der Projektreife. Hierzu wird anhand qualifizierbaren Kenngrößen (Reifegrad-Messkriterien) eine Bewertung durchgeführt und ist somit eine Ergänzung der bisherigen Methoden der Qualitätsvorausplanung.

Die Beurteilung der Produkt-, Fertigungsprozess- und Projektreife innerhalb des Produktentstehungsprozesses steht im Focus.

Seit Juni 2022 liegt nun die 3. Überarbeitete Auflage vor.

Gründe für die Überarbeitung waren die stärkere Fokussierung auf die Software-Anwendung im Fahrzeug und die Berücksichtigung von Anforderungen an die Reifegradabsicherung im der Rahmen agilen Produktentwicklung.

Im Wesentlichen wurden folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Überarbeitung des Messkriteriensatzes aufgrund der Rückmeldung von Anwendern im Sinne KVP und neuen Anforderungen
  • Aufnahme weiterer Messkriterien zur Absicherung Reifegrad Produkt
  • Integration weiterer Messkriterien und Bemerkungen zur Absicherung Reifegrad Software Anforderungen zur Automotive Cybersecurity
  • Erweiterung der Bemerkungen zu den Messkriterien um agile Grundsätze in der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant
  • Überarbeitung A-, B- und C-Risikoklassifizierung, Erweiterung um spezifische Inhalte der Software-Anwendung im Fahrzeug
  • Definition A-, B-, C-, D-Muster und Zuordnung zu den Reifegraden

Der Inhalt Gliedert sich in folgende Kapitel:

  1. Ziel, Zweck und Betrachtungsumfang
  • Überarbeitete A-, B- und C-Risikoklassifizierung
  • Musterklassifizierung (A-, B-, C-, D-Muster)
  1. Inhalte der Reifegrade
  • Phasen der Reifegradabsicherung
    1. Voraussetzung
    2. Start
    3. Steuerung (Vorbereitung – Bewertung – Umsetzung)
  • Reifegradmeilensteine
    • RG0 Innovationsfreigabe für Serienentwicklung
    • RG1 Anforderungsmanagement vor Vergabeumfang
    • RG2 Festlegung der Lieferkette und Vergabe der Umfänge
    • RG3 Freigabe technischer Spezifikationen
    • RG4 Produktionsplanung abgeschlossen
    • RG5 SWZ fallende Teile und Serienanlagen verfügbar
    • RG6 Produkt- und Prozessfreigabe
    • RG7 Projektabschluss, Serienübergabe, Requalifikation
  1. Kommunikation in der Lieferkette
  • Informationsaustausch am „Runden Tisch“
  • Verantwortlichkeiten
  • Informationsaustausch
  1. Standard im Prozess zur
  • Risikoeinstufung A, B oder C
  • A-, B-, C-, D-Muster
  • Messkriteriensätze zur Reifegradbewertung

smart quality solution vermittelt das Wissen zu den neuen Anforderungen der aktuellen VDA Reifegradabsicherung für Neuteile in den Seminaren APQP RGA wie auch Automotive Core Tools.

smart FMEA – die professionelle, einfache FMEA-Software

Als Schulungs- und Beratungsunternehmen helfen wir unsern Kunden Managementsysteme und Qualitätsmethoden mit Mehrwert anzuwenden.

Im Rahmen der Produkt- und Prozessentwicklung liegt der Focus hierbei auf der präventiven Vermeidung von Fehlern durch die professionelle Nutzung der FMEA.

 

FMEA steht als Abkürzung für die Fehlermöglichkeits- und –einflussanalyse.

Die smart FMEA-Software von smart quality solution ist Ihr zuverlässiges und normenkonformes Werkzeug, um frühzeitig und systematisch potenzielle Risiken von Produkt- oder Prozessfehlern zu bewerten und deren Ursachen und Folgen zu untersuchen.

Die Software unterstützt Sie dabei gemäß der Vorgaben des aktuellen AIAG & VDA FMEA-Handbuchs.

Die außergewöhnlich enge Vernetzung zwischen smart FMEA und den Modulen Control Plan (PLP) und Ishikawa-Analyse sichert Ihren einen durchgängigen Produktentstehungsprozess (PEP), über den Start of Production (SOP) hinaus.

 

Die Ausgangssituation: Excel versus professioneller FMEA-Software

 Excel:

Zur FMEA Erstellung arbeiten von 100 Unternehmen 65 mit Excel als FMEA-Werkzeug.

Die Gründe dafür sind schnell zu finden:

  • Einfache Bedienung
  • Kostengünstiges Werkzeug

Dem stehen aber gewichtige Nachteile gegenüber:

  • Sehr zeitaufwendig in der FMEA-Erstellung
  • Dieser Erstellungsaufwand steht hierbei in einem schlechtem Verhältnis zum tatsächlichem Nutzen der FMEA
  • Eine weitere Nutzung der erarbeiteten Daten, wie z.B. als Ishikawa-Analyse oder Control Plan, ist nicht möglich
  • Entsprechend ungenügend fällt deswegen die FMEA-Anwendung in der Praxis aus!

 

Professionelle FMEA-Software:

Was sind die Vorteile einer professionellen FMEA-Software?

  • Professionelle FMEA-Software Lösungen bieten die Möglichkeit einer effektiven und effizienten FMEA Nutzung
  • Erarbeitete Daten können dabei weiterführend, wie z.B. als Control Plan (PLP), verwendet werden

Nachteile von professionellen FMEA-Software?

  • In der Regel sind professionelle FMEA Software-Lösungen aber nicht nur teuer,
  • sondern auch sehr komplex

Dies führt zu einem hohem Schulungsaufwand für FMEA-Moderatoren, weiterführende Funktionen wie z.B. der Control Plan kann nicht eigenständig durch eigene Qualitätsplaner angewendet werden.

Oftmals müssen hierzu externe Berater engagiert werden um diese FMEA-Tools effektiv anzuwenden. Somit steht dem Unternehmen das aus der FMEA selbst erarbeitete Wissen nur sehr eingeschränkt zur Verfügung! Wissen, dass im Falle einer Kundenreklamation zur Ursachenanalyse benötigt wird oder als Wissensmanagement zur Dokumentation der Lessons Learned.

 

Die Lösung: smart FMEA

Unsere Idee war es die intuitive Bedienbarkeit von Excel mit den Möglichkeiten einer professionellen FMEA-Software zu kombinieren!

Das Ergebnis heißt smart FMEA!

  • Eine professionelle, Excel-basierte FMEA-Software Lösung

 

Was ist das Besondere an smart FMEA?

Das Herz ist die durch das Deutschen Patentamt geschützte Eingabemaske. Diese Logik ermöglicht durch Verknüpfung von Fehlerarten mit –folgen und -ursachen eine einfache und übersichtliche FMEA Erstellung.

Bild 1: Einfache FMEA Erstellung durch Verknüpfung von Fehlerarten mit Fehlerfolgen und Fehlerursachen

 

Daraus ergeben sich folgende Vorteile für Ihr Unternehmen:

50% Zeitersparnis bei der FMEA Erstellung

  • Fehlerfolgen & -ursachen müssen nur 1 x beschrieben werden
  • Wegfall von Strukturanpassungen während der FMEA-Erstellung
  • Logik im Fehlernetz durch einfaches verknüpfen
  • Maßnahmen müssen nur einfach gepflegt werden
  • Automatische Action Priorität (AP) Berechnung

100 % Mehrwert

  • Best Practice für FMEA Planung und Vorbereitung
  • Integriertes Prozessablaufdiagramm
  • Automatisiertes Erzeugen der FMEA im VDA / AIAG Formblatt
  • Automatisiertes Erzeugen des Änderungsprotokolls
  • Automatisiertes Erzeugen des Strukturbaum – auf Basis der FMEA
  • Automatisiertes Erzeugen des ISHIKAWA – auf Basis der FMEA
  • Automatisiertes Erzeugen des Control Plan – auf Basis der FMEA
  • Automatisiertes Erzeugen des Dashboard mit Action Priorität (AP) und Maßnahmenstatus

Bild 2: Automatisiertes Erzeugen der FMEA im VDA / AIAG Formblatt

Bild 3: Automatisiertes Erzeugen der ISHIKAWA – auf Basis der FMEA

Bild 4: Automatisiertes Erzeugen des Strukturbaum – auf Basis der FMEA

Bild 5: Automatisiertes Erzeugen des Dashboard mit Action Priorität (AP) und Maßnahmenstatus

 

 

Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie das volle Potential der FMEA-Methode für Ihr Unternehmen ausschöpfen können – kontaktieren Sie uns!

Email: manfred.rogner@smart-quality-solution.com

Mobil: +49 151 / 42 61 79 83

 

smart FMEA – Mehrwert für Ihr Unternehmen!

 

Alle Schulungen live & online